Logo gastroenterologische Schwerpunktpraxis Dr. med. Rainer Müller, Dr. med. Jens Müller-Ziehm

Gastroenterologische Schwerpunktpraxis

Dr. med. Rainer Müller
Dr. med. Jens Müller-Ziehm

Gastroenterologische Schwerpunktpraxis in Hannover: Die Vertrauenspraxis für die Region Garbsen

Die Diagnose von Erkrankungen und die Behandlung von Beschwerden im Magen-Darm-Trakt ist die Profession der gastroenterologischen Schwerpunktpraxis Dr. med. Rainer Müller und Dr. med. Jens Müller-Ziehm in Hannover. Das bereits entgegengebrachte Vertrauen der Patienten in Verbindung mit der langjährigen Erfahrung ist unser Antrieb für eine stetige Weiterentwicklung und Verbesserung der Behandlungen. Unser Fokus liegt auf dem Patienten als Mensch, der unser Handeln maßgeblich ausrichtet. Unser kompetentes und zuvorkommendes Praxisteam möchte Ihnen den Aufenthalt in unseren Räumlichkeiten möglichst angenehm gestalten.

Darmkrebsvorsorge mit Kapselendoskopie

Die Darmkrebsvorsorge als effektive Krebsprävention

Die Darmkrebsvorsorge, auch Vorsorge-Koloskopie genannt, ist eine wirksame Methode zur Früherkennung von Krebs und setzt keine konkreten Beschwerden voraus. Darmkrebs entsteht fast ausschließlich aus gutartigen Krebsvorstufen, den sogenannten Darmpolypen. Diese werden im Rahmen der Vorsorge identifiziert, untersucht und entfernt. Statistisch werden bei rund 30 % der Untersuchungen Polypen festgestellt. Durchschnittlich 0,7 % der Kontrollen führen zu einer Darmkrebsdiagnose. Hierbei ist allerdings bei ca. 70 % der Fälle ein heilbarer Tumor in einem frühen Krebsstadium anzutreffen. Die Vorsorgeuntersuchungen ermöglichen eine rechtzeitige Behandlung und schließen eine weitere Entwicklung der Tumorzellen aus. Unseren Patienten aus der Region Garbsen bieten wir eine überdurchschnittliche Fachkompetenz unter Verwendung einer erstklassigen technischen Ausstattung.

Sichere Diagnosemethoden: Die Koloskopie und die Kapselendoskopie

Die Darmspiegelung, auch Koloskopie genannt, ist eine bewährte Untersuchungsmethode. Im Rahmen einer Koloskopie werden der Dickdarm optisch untersucht, Gewebeproben entnommen und bereits bestehende Erkrankungen behandelt. Die Kapselendoskopie gilt als weiteres bildgebendes Verfahren und gestattet die Betrachtung des Dünndarms ohne einen invasiven Eingriff. Der Patient schluckt eine Videokapsel mit der Größe einer Vitamintablette, die mit einer Lichtquelle sowie einem kleinen Sender versehen ist und das Verdauungssystem durchläuft. Die zu untersuchenden Bereiche werden gefilmt und an einen Datenrekorder übermittelt. Anschließend können die Informationen von dem Arzt ausgewertet werden. Die gesetzlichen sowie privaten Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine Darmspiegelung ab dem 55. Lebensalter. Die Kapselendoskopie wird nicht von sämtlichen Krankenversicherungen abgedeckt. Wir bieten Ihnen eine umfassende Beratung zu Untersuchungsmethoden und den einzelnen Abläufen.

Umfassendes Leistungsspektrum für die Gesundheit der Patienten

Die gastroenterologische Schwerpunktpraxis ist auf die Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts spezialisiert. Dementsprechend gehen die eingesetzten Diagnoseinstrumente weit über eine Koloskopie sowie die Labordiagnostik hinaus. Im Zuge von Magenspiegelungen kontrollieren wir die Schleimhäute auf Auffälligkeiten und entnehmen gegebenenfalls Proben zur weiteren Diagnostik. Die Sonographie und die Farbduplexsonographie ermöglichen eine intensive Untersuchung der an den Magen-Darm-Trakt angrenzenden Organe, wie die Bauchspeicheldrüse, die Leber, die Nieren und das Gallensystem. Wir bieten den Patienten aus der Region Garbsen umfassende Leistungen zum Erhalt und zur Wiederherstellung der Gesundheit.